.
Der Beton-Guss
Vorbereitung der Guss-Form
Es empfielt sich, die Guss-Form vor dem Einfüllen des Betons einzuölen. Das erleichtert das Ausschalen erheblich, da sich der Beton nicht mehr mit der Guss-Form verbinden kann.

Vor dem Gießen legen wir ein Stahldrahtgitter in die Form. Dies ehöht die Festigkeit des Teddy-Pflastersteins.

Und schon kann es losgehen.

  Einfärben des Betons
Zur Auslegung einer Fläche benötigen wir vier Verschieden Beton-Teddies:
1. Teddy weiß; 2. Teddy schwarz; 3. Teddy gespiegelt, schwarz; 4. Teddy gespiegelt, weiß.

Zum Einfärben des Betons eignen sich reine Farbpigmente, die beim Anmischen beigegeben werden.

Der Beton-Guss
 

 

Der Beton sollte eine Konsistenz von dickflüssigen Brei haben. Das Einfüllen in die Form erfolgt in mehreren Lagen. Jeder Lage werden eingeschlossene Luftblasen durch Schütteln und Stochern entzogen. Die aufgefüllte Form stellen wir etwa 5 Tage ruhig und können dann ausschalen.

Der gegossene Rahmen wird später
die 16 Teddies umgeben.

Das erste Teddy-Pflaster besteht aus 16 Teddies. Diese sind in einen Beton-Rahmen gefaßt.
.